Wir wurden vergessen, aber uns werden wir niemals vergessen!
 
StartseiteMitgliederAnmeldenLogin

Teilen | .
 

 Mataiki

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Who are you?
avatar


FP : 1610


BeitragThema: Mataiki    Di Jul 22, 2014 9:59 pm




"Wer nicht wagt, der nicht gewinnt"



NAME: Mataiki. Ich höre auf den wundervollen Namen Mataiki, welcher aus dem griechischen stammt und 'kleines Auge' bedeutet. Ich gebe zu die Übersetzung ist nicht besonders schön, aber den eigentlichen Klang liebe ich. Taiki oder noch kürzer Ki sind mir bekannte Spitznamen. Aber ich werde bevorzugt bei meinem vollen Namen genannt.
ALTER: 2 Menschen Jahre. In Menschenjahren bin ich 2 Jahre alt und damit noch recht jung. In Hundejahren wären das meines Wissens nach glaube ich um die 20 Jahre, sicher bin ich mir jedoch nicht. Übrigens sehe ich sogar noch etwas jünger aus, als ich es eigentlich bin.
GESCHLECHT: Weiblich Wer nicht sieht das ich ein Weibchen bin, muss definitiv blind sein.




AUSSEHEN:
Statur:
Ich bin von zarter, schlanker Statur und wirke alleine deshalb schon sehr weiblich. Mit einer Größe von 46 cm bin ich als Hündin für meine Rasse schon recht groß. Wo wir schon bei Rassen sind, ich bin ein Nova Scotia Duck Tolling Retriever. Mit 12 kg wiege ich allerdings Verhältnismäßig wenig. Wie bereits erwähnt ist mein Körper eher zart gebaut, jedoch bin ich unter der Haut sehr sehnig veranlagt. Mein Körper ist weniger auf Kraft als auf Schnelligkeit ausgelegt. An meinen langen straffen Beinen sind gut proportionierte Pfoten zu finden, mit weichen jedoch robusten Ballen, welche ebenso wie die Nase hellbraun sind. Dazu habe ich harte lange Krallen. Meine Rute ist ungefähr so lang wie ein drittel meines restlichen Körpers und somit ebenfalls gut proportioniert. Meine Schnauze ist eher dünn, jedoch keines Falls spitz. Sie hat eine gute länge und an ihrer Spitze befindet sich eine zierliche hellbraune Nase, welcher so gut wie kein Geruch entgehen kann. Ich habe große Schokoladenbraune Augen, wie meine Besitzer immer gesagt hatten. Ich gebe zu die Übersetzung meines Namens ist also etwas irreführend. Sie sind in einem guten Abstand von einander entfernt und haben auch von der Schnauze den gleichen Abstand. Da ich ein eher schmales Gesicht habe, wirke ich noch schlanker und weiblicher. In meinem Maul befinden sich scharfe, weiß glänzende Zähne, welche kaum Spuren der Benutzung aufweisen können. Dies liegt jedoch daran das meine Besitzer mir jeden Abend eine 'Kaustange', wie sie es nannten, gegeben haben. Sie bewirkte in etwa das gleiche was Menschen durch Zähne putzen erreichen.

Fell:
Mein Fell ist das, was Züchter meiner Art als perfekt bezeichnen würden. Es hat einen wundervolle orange, rot Schattierung und ist auf der Unterseite der Rute und im Bauchraum heller. Die weißen Zeichnungen, welche so typisch für meine Rasse sind, wirken perfekt. Auf meiner Brust ist eine schöne Klecksartige Zeichnung zu sehen und auch um meine Nase herum zieht sich sanftes weiß. An meiner Stirn genau in der Mitte der beiden Ohren und der Augen ist ein sehr dünner Schnee weißer Strich zu erkennen. Meine Pfoten sehen aus wie in weiße Farbe getunkt, das gleiche gilt für meine Schwanzspitze. Ebenfalls typisch ist mein Fell mittellang, jedoch unnatürlich weich. Dies ändert jedoch nichts daran das es keinen Tropfen Wasser an meine zarte Haut lässt. Ihr müsst wissen das meine Rasse aus Kanada stammt und das wir dort für Enten Jagt und das apportieren in eiskalten Gewässern eingesetzt wurden. So ist mein Fell vollkommen schützend vor Kälte und vor allem Wasser. Ich besitze ein doppeltes Haarkleid mit weicher Unterwolle die mich auch im Winter warm hält. Im Sommer jedoch kommt es öfter vor das mir zu war wird, aber man kann ja nicht alles haben.

Sonstiges:
Noch erwähnenswert wäre, dass sich an den Hinterbeinen unter meinem dichten Fell unzählige Narben verbergen. Dies liegt an meiner Herkunft Spanien. Dort war ich in einer sogenannten 'Tötungsstation' wo ich nur mit viel Glück überlebt habe. Glücklicherweise ist mein Fell jedoch über die Narben gewachsen, sodass man sie nicht mehr auf an hieb sehen kann.




CHARAKTER:
Innerlich:
Also schüchtern bin ich keines Wegs, im Gegenteil ich bin eine sehr selbstbewusste Hündin. Vermutlich habt ihr auch schon bemerkt das ich leicht arrogant wirken kann. Ich bin zwar sehr von mir überzeugt, aber eigentlich würde ich keine anderen Hunde niedermachen nur, weil ich besser bin. Ich habe eine sehr Anziehende Wirkung an mir und bin ziemlich attraktiv. Wie von meiner Rasse zu erwarten bin ich ein sehr agiler Hund, wenn nicht sogar ein wahres Energiebündel. Auch bin ich eine sehr intelligente Hündin, das haben meine Besitzer auch immer stolz erzählt. Ich bin eine kleine Rebellin und kann es gar nicht leiden wenn man mich als was niederes Behandelt oder mir Vorschriften machen will. Ich mache was ich will, wann ich es will, wo ich es will und wie lange ich es will. Also kommt es auch nicht selten vor das ich mich mit den verschiedensten Hunden anlege und ihnen die Meinung geige. Ich kann mit meiner Stimme ziemlich aggressiv werden, eigentlich würde ich nicht einfach einen anderen Hund angreifen. Wenn ich es jedoch für nötig halte würde ich nicht davor zurück scheuen. Was das töten angeht habe ich keine wirklichen Erfahrungen, es sei den man zählt Enten dazu. Denn diese zu jagen und zu töten liegt in meiner Natur und so habe ich daran großen Spaß. Überhaupt das Beute jagen macht mir viel Spaß, einzig das Töten von Hunden oder Menschen ist für mich fremd, da ich sie nicht als meine Beute ansehe. Ich selbst würde mich als treue Hündin bezeichnen und zusätzlich sehr aufmerksam. Desweiteren beherrsche ich die Fähigkeit andere perfekt gegeneinander auszuspielen. Ich kann andere gut einschätzen und weiß wie ich mit ihnen umgehen muss. Eigentlich schaffe ich immer zu bekommen was ich haben will. Es fällt mir nicht schwer anderen durch geschicktes sprechen meine Meinung aufzuquatschen, meist ohne das sie es überhaupt bemerken. Wie ihr merkt bin ich also sehr redegewandt. Ich weiß meine weiblichen Tribute einzusetzen und bin ein wahrer Dickkopf.

Anderen gegenüber zeige ich die verschiedensten Charaktereigenschaften. Bei Fremden zum Beispiel oder jemanden den ich nicht besonders gut kenne bin ich etwas distanziert. Was nicht bedeutet das ich unfreundlich bin, wenn sie zu mir nett sich dann bin ich das auch zu ihnen. Jedoch behalte ich sie genau im Auge um heraus zu finden wie sie vom Charakter her sind und wie sie veranlagt sind. Da ich gut darin bin andere zu durchschauen gelingt es mir meist sehr schnell. Ich entscheide meist nach Sympatie und letzten Endes dem Charakter ob ich den Anderen besser kennen lernen will. Wenn nicht dann bekommt er die kalte Schulter und bekommt meinen Entschluss durchaus deutlich zu spüren.
Freunden gegenüber bin ich natürlich freundlich und auch hilfsbereit. Obwohl ich keine besonders gute Zuhörerin bin, gebe ich mir alle Mühe und versuche meine dominante Seite zu unterdrücken. Ich meine, wer mag es schon wenn er immer wieder feststellen muss das er weniger toll ist als wer anders. Wie gesagt bin ich eine treue Seele und das gilt nicht nur für meinen Besitzer sondern auch für meine Freunde und meinen Gefährten. Für sie würde ich mein Leben geben wenn es sein muss und lasse mich auch nicht selten auf einen Streit ein wenn jemand sie beleidigt oder runter macht.
Ich habe bis jetzt noch keinen Gefährten gehabt und auch keinerlei Erfahrungen mit so etwas, allerdings würde ich ihm gegenüber wohl eher Unterwürfig agieren. Es spricht eigentlich gegen meinen Charakter aber ich denke wenn es der Richtige ist dann wäre ich wirklich eher Unterwürfig. Ich würde ihm sehr treu sein und wäre auch eifersüchtig wenn ich nicht seine Einzige wäre. Ich kann sehr zärtlich und fürsorglich sein und würde demnach eine sehr gute Mutter, ebenso wie eine gute Gefährtin. Wie gesagt würde ich in auch verteidigen wenn es sein muss.

Ich habe die Angewohnheit gelegentlich über zu reagieren da ich auch recht emotional sein kann. Wenn mich also jemand beleidigt dann bricht oft ein Streit aus. Außerdem kann ich schnell angepisst reagieren wenn etwas nicht so verläuft wie ich es mir wünsche.




STÄRKEN:

Jagen
Was mir sehr gut liegt ist das Jagen, wie gesagt liegt das auch in der Natur meiner Rasse. Mein Körper ist perfekt darauf ausgelegt und so kann ich auch schnelle Tiere über weite Distanzen jagen. Schleichen ist mit dem zierlichen Körper nicht besonders schwer und so kann ich auch blitzschnell aus dem Hinterhalt angreifen.
andere Durchschauen
Ich bin sehr gut darin andere zu durchschauen und ihre wahren Absichten sowie ihren Charakter herauszufinden. Oft gibt es dafür kleine Anzeichen die oft übersehen werden, ich jedoch Filtere sie alle heraus und merke sie mir ganz genau.
Ausdauer & Schnelligkeit
Wie schon gesagt ist mein Körper dafür perfekt. Sehnen und Muskeln sind genau dafür veranlagt. So kann ich Kilometer weit rennen ohne sonderlich erschöpft zu sein und diese Strecke auch noch sehr schnell hinter mich bringen.

SCHWÄCHEN:

Kämpfen
Durch meinen zierlichen Körper, welcher keinesfalls für Kraftakte vorgesehen ist, bin ich nicht besonders gut was das Kämpfen angeht. Zwar kann ich durch Ausdauer und Schnelligkeit einen Kampf gewinnen, jedoch sind meine Angriffe nie besonders Kraftvoll, weshalb ich öfter angreifen muss.
Zuhören
Ich weiß nicht wieso aber das zuhören liegt mir so gar nicht. Ich bin einfach zu hibbelig um mich hinzusetzen und anderen Stundenlang zuzuhören. Meist geht es da rein da raus. Oft hab ich am erzählten auch kein Interesse was es nur noch schwerer macht.
Arrogant
Ihr habt sicher schon bemerkt das ich sehr viel von mir selbst halte und man das auch gelegentlich sehen kann. Wenn ich in einen Streit mit einer anderen Hündin verfalle, dann bekommt sie meine Arroganz nur zu deutlich zu spüren, ja ich halte mich schon irgendwie für was besseres.

VORLIEBEN:

Nacht
Ich weiß nicht genau wieso, aber aus irgendeinem Grund liebe ich die Nacht einfach. Ihre geheimnisvolle Dunkelheit ist so einnehmend und einfach wundervoll. Hinzu kommt das sie kühler ist als die anderen Tageszeiten.
Jagen
Ihr wisst ja mittlerweile das mein Körper sehr gut dafür ausgelegt ist. Außerdem habe ich den Drang das was ich als Beute bezeichne zu jagen. Den Wind im Fell zu spüren wenn man sie verfolgt und dann der Erfolg wenn man es geschafft hat ist jedesmal aufs neue Überwältigend.
Kühle Tage
Da mein Fell mich gegen alle Kälte und Nässe schützt sind mir die kühlen Tage sehr lieb. Es ist nicht so war das ich durchgehend hecheln muss um meinen Körper zu regenerieren.


ABNEIGUNGEN:

Mittagshitze
Etwas das ich gar nicht mag ist die Mittagshitze. Es ist warm und ich mag es lieber kühl Außerdem bin ich dann sehr träge, es ist kaum auszuhalten.
Sommer
Den Sommer kann ich genau so wenig leiden. Es ist einfach viel zu war für mich und ich leide darunter.
rumkommandiert werden
Ich mag es nicht wenn man mir sagt was ich zu tun und zu lassen habe. Wie kann sich jemand dazu bloß das Recht nehmen?! Wenn er mein Gefährte ist, ist es was anderes aber bei anderen ist es echt unverzeihlich.






VERGANGENHEIT:Geboren wurde ich in Spanien. Eigentlich war ich in einer Zuchtfamilie mit gutem Stammbaum, jedoch ging ich verloren. WIe ihr bestimmt wisst gibt es in Spanien zu viele Hunde, zu viele Straßenhunde. So war es nicht verwunderlich das man mich nicht mehr wiederfand. Nach umherirren wurde ich in eine so genannte 'Tötungsstation' gebracht. Anfangs wusste ich nicht was dort vor sich ging doch ich lernte es bald auf die Schmerzende weise. Sie schlugen mich wenn ich versuchte zu entkommen, was sowieso unmöglich war. Viele Narben zierte mein eigentlich so wunderschönes Fell. Wer länger als 2 Wochen dort war wird getötet. Ich habe Menschen gehasst. Ich hatte sehr viel glück den Tierschützer retteten mich. Sie nahmen mich mit, es war ein langer Weg und ich kam wieder in einen Käfig. Es dauerte jedoch nicht lange da erhielt ich neue Besitzer. Sie waren sehr lieb zu mir, die Narben heilten und ich wuchs zu der Schönheit heran die ich heute bin. Sie hatten Kinder, mit denen ich auch sehr gut zurecht gekommen bin. Ich wurde zum Jagen ausgebildet und ich liebte es. Oft ging ich mit meinem Herchen in den Wald und tötete für ihn. Zwar durfte ich meine Beute nicht behalten, wurde jedoch trotzdem belohnt. Seit kurzem waren sie merkwürdig geworden. Ich kann es nicht beschreiben. Die Kinder wollten nicht mehr mit mir spielen und auf Jagt durfte ich auch nicht mehr mit. Letzten Endes waren sie plötzlich verschwunden. Wie alle anderen Menschen auch. Nun heißt es sich allein zurecht finden. Ich frage mich was passiert ist.





NAME: Jojo ^-^
ALTER: 16 Jahre jung
INAKTIVITÄT: Mitschleifen
LÖSCHUNG: Ebenfalls löschen
REGELN GELESEN? Natürlich



Steckbriefvorlage (c) by Ankara/Storyteller
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Who are you?
avatar


FP : 1610


BeitragThema: Re: Mataiki    Mi Jul 23, 2014 10:37 am

So also der Steckbrief ist fertig ^-^
Ich hoffe es ist okay so :3
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 

Mataiki

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forgotten :: Wichtiges :: Steckbriefe :: Unangenommen-