Wir wurden vergessen, aber uns werden wir niemals vergessen!
 
StartseiteMitgliederAnmeldenLogin

Teilen | .
 

 Haus von Ankara&Szkara

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Australian Shepherd
Administratorin
avatar


FP : 2249


BeitragThema: Haus von Ankara&Szkara   Do März 06, 2014 3:06 pm

Haus von Ankara & Szkara



Hier befindet sich das Haus von Ankara und Szkara.Es ist sehr groß und geräumig und besteht aus hauptsächlich sehr hellen,mit großen Fenstern versehenen Räumen.Durch ein geöffnetes Fenster kann man jederzeit ein und ausgehen,und das auch ohne das es zu kalt wird.Es gibt noch ein wenig Vorrat an Futter,am sonsten ist es hier aber relativ leer.


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Australian Shepherd
Administratorin
avatar


FP : 2249


BeitragThema: Re: Haus von Ankara&Szkara   Do März 06, 2014 3:15 pm

ANKARA

Sie erwachte wie immer morgens in ihrem Hundekorb,der direkt neben dem von Szkara lag.Es brauchte nicht sehr lange um festzustellen,dass hier etwas nicht stimmte.Aber was?Leise verließ sie den Raum und sah sich um.Neben je nach Raum etwas anders getönten Farben an den Wänden und einem dunkelgrauen Boden war nichts zu sehen.Am liebsten würde sie einfach wieder zurück in ihr Körbchen gehen und weiter schlafen,aber sie konnte nicht und suchte weiter.Vielleicht war ihr Besitzer einfach mal früher gegangen und kam gleich wieder.Keine Ahnung woran es lag,aber sie wusste genau,das dies nicht der Fall war. Er kommt wieder,bestimmt... dachte sie und sah aus dem Fenster.Draußen sah es nicht anders aus.Sie sah keine Menschen mehr die mit ihren Autos herumfuhren,keine,die mit ihrem Hund über den Weg fuhren und auch keine,die mit komischen Tüten in der Hand über den Weg liefen.Nichts.Die Straße war leer.Entsetzt lief sie wieder zu dem Körbchen ihrer kleinen Halbschwester.Vorsichtig stupste sie sie an und sagte leise: He,steh auf.Die Menschen sind weg.Sie sind alle weg! Sie konnte nicht verhindern,dass eine Spur vor Angst in ihrer Stimme lag,aber sie versuchte es zu überspielen.






Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Golden Retriever&Labrador Mischling


FP : 1884


BeitragThema: Re: Haus von Ankara&Szkara   Do März 06, 2014 7:23 pm

Szkara

Ich schlief,bis ich von Ankara-meine Halbschwester-geweckt wurde,ich hielt das "Alle Menschen sind weg"für einen Witz.Dann stand ich auf und schaute selber nach.Ich sagte zu Ankara Guten Morgen,schwesterchen.Es stimmte,ich steckte in jedes Zimmer des Hauses meine Nase hinein und niemand war da.Ankara,Ankara.Was ist hier los?Wo sind unsere Menschen?Und die Anderen?,mit einer Spur von Panik sagte ich das zu Ankara.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Australian Shepherd
Administratorin
avatar


FP : 2249


BeitragThema: Re: Haus von Ankara&Szkara   Do März 06, 2014 7:56 pm

(Bitte die Posts etwas länger,es sollten mindestens 500,besser 600 zeichen sein.Bei dir sind es 359,2 etwas längere Sätze mehr und dann hast dus schon (: also den kannst du jz ruhig so lassen xD)



Ankara sah,wie Szkara erst ungläubig,dann entsetzt rumlief und sie plötzlich fragte,wo alle Menschen hin sind. Ich weiß es nicht... Sie lief kurz zum Vorratslager und kam besorgt wieder.ich weiß nicht ob die Menschen wiederkommen.Wir müssen uns für den Notfall Futter besorgen,also lass uns zur Tierhandlung gehen und moglichst viel Vorrat mitbringen,bevor alles weg ist. Ihr war bewusst,dass es für Szkara kompliziert klingen musste da sie noch jünger war,aber Ankara konnte es gerade nicht erklären und sie auch nicht alleine lassen.Sie hoffte einfach nur,das Szkara einfach mitkommt und ihnen dann keine Gefahren über den Weg laufen,da sie einfach nicht an so etwas gewohnt waren und wahrscheinlich keine so gute Verdeidigung darstellen.




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Golden Retriever&Labrador Mischling


FP : 1884


BeitragThema: Re: Haus von Ankara&Szkara   Do März 06, 2014 8:05 pm

Szkara

Ich konnte es einfach nicht fassen.Dann los wir gehen zu diesem Tierdinsbums und holen uns Futter.,sagte ich und blieb bei Ankara stehen,dananch lief ich zur Vorratskammer,um nachzusehen.
Ich dachte Hoffentlich laufen uns keine Gefahren über den WegMein Magen knurrte und ging zum Wassernapf um etwas zu Trinken und aß 2 Bröckchen Futter um meinen Magen zu besänftigen.Mir schwirrten tausend Fragen im Kopf herum,wie Wo sind meine Menschen?;Was ist hier überhaupt los?;Soll ich Ankara glauben?;Wenn das stimmt,wer wechselt uns das Wasser und gibt uns Futter?;Wo ist diese komische Tierhandlung?;Wer führt uns Gassi?;Wer kuschelt mich,wenn ich in meinem Körbchen liege und schlafe,außer Ankara?;Wer kauft für mich diese leckeren Hunde-Leckerlis?;Gibt es noch andere Hunde ohne Menschen?


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Australian Shepherd
Administratorin
avatar


FP : 2249


BeitragThema: Re: Haus von Ankara&Szkara   Do März 06, 2014 8:13 pm



Sie nickte und fraß auch kurz ein wenig Futter,bevor ich zu einem Fenster lief,das offen war.Wir sollten besser immer durchs Fenster ein- und ausgehen.Ich weiß wie man die Dinger von innen zu macht,so kommt keiner ins Haus. Dann wartete sie,dass Szkara durch das Fenster ging ,biss vorsichtig in den einen Griff und zog das Fenster zu.Dann sprang sie von der Fensterbank hinunter und lief langsam mit Szkara los.Mach dir keine Sorgen,das wird schon wieder. sagte ich zu Szkara und auf dem Rest des Weges sagte sie nichts mehr zu ihr.

-->Tierhandlung

(Antworte hier noch einmal drauf und dann zur Tierhandlung,wiederholl einfach etwas was ich geschrieben hab,hoffe ist nicht schlimm das ich dich durchs fenster brfördert hab o:)


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Golden Retriever&Labrador Mischling


FP : 1884


BeitragThema: Re: Haus von Ankara&Szkara   Fr März 07, 2014 4:48 pm

Szkara

Ich nickte ,bevor ich zu einem Fenster lief,das offen war.Dann sagte Ankara:Wir sollten besser immer durchs Fenster ein- und ausgehen.Ich weiß wie man die Dinger von innen zu macht,so kommt keiner ins Haus"Ich ging  durch das Fenster  ,dann biss Ankara vorsichtig in den einen Griff und zog das Fenster zu.Dann sprang wir von der Fensterbank hinunter und lief langsam mit Ankara los.Mach dir keine Sorgen,das wird schon wieder. sagte Ankara zumir und auf dem Rest des Weges sagte sie nichts mehr zu mir.

---> Tierhandlung

(Ist net schlimm,da hast du mir einen Post und viele Erklärungen erspart.)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Australian Shepherd
Administratorin
avatar


FP : 2249


BeitragThema: Re: Haus von Ankara&Szkara   Sa März 08, 2014 8:16 pm

(gibt gleich essen,bin also gleich kurz weg :/ )

<--Tierfachhandel



Es dauerte nicht lange,da waren Ankara,Szkara und Rúkas am Haus angekommen.Vor dem nur grob verschlossenen Fenster ließ Ankara den Futtersack fallen und sprang auf die Fensterbank,wo sie ihr Gewicht gegen das Fenster verlagerte,wodurch sich dieses öffnete.Dann beugte sie sich nach vorne und zerrte sich nach oben,danach ließ sie sich im Haus mit dem Sack auf den Boden fallen.Sie zerrte ihn weiter zum Vorratsraum und legte ihn dort auf die mittlere Ablage,danach gab sie ein kurzes Keuchen von sich,da so ein Futtersack ziehen wirklich anstrengend sein kann,wenn man so etwas nicht gewohnt ist.
Leg den anderen bitte daneben,ja?
Die bitte ging an Rúkas,der mit dem anderen Futtersack folgte.


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Golden Retriever&Labrador Mischling


FP : 1884


BeitragThema: Re: Haus von Ankara&Szkara   Sa März 08, 2014 8:17 pm

Szkara

Ich kam mit den Anderen an unserem Haus an und wartete auf Ankara,da sie nur das Fenster öffnen kann.Ich hatte meine Leckerlis im Maul und kämpfte gegen die Versuchung sie zu essen.Mir stieg der superleckere Geruch Der Leckerlis in die Nase.Mir knurrte der Magen heftig und machte mir es noch schwerer gegen die Versuchung die Leckerlis zu essen.Ich sprang auf die Fensterbank und kletterte ins Haus hinein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ciobănesc Românesc Carpatin
avatar


FP : 1832


BeitragThema: Re: Haus von Ankara&Szkara   Sa März 08, 2014 8:24 pm

Der stolze Rüde kam ihm Gleichschritt bei den beiden an und beobachtete Ankara beim öffnen des Fensters. Er hatte den Vorteil, dass er seinen Schlüssel um den Hals trug, es aber niemanden aufiel. Vor allem nicht da sein Fell zu lang war und den Schlüssel verdeckte. Geschickt packte er den Sack und sprang mit Geschick durch das offene Fenster. Er nickte ihr mit dem Sack im Maul zu und zog ihn dann neben den anderen. Im Gegensatz zu ihr wirkte er keinesfalls erschöpft, sondern eher erleichtert eine Aufgabe bekommen zu haben. "Ich öffne ihr mal die Tür." sagte er ihr und lief nun langsam auf die Tür zu. Er stellte sich auf seine zwei Hinterpfoten und öffnete die Tür für die Junge Fähe. "Tretet ein, Madam." belustigt blickte er sie an und kehrte dann zurück zu Ankara.


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Golden Retriever&Labrador Mischling


FP : 1884


BeitragThema: Re: Haus von Ankara&Szkara   Sa März 08, 2014 8:32 pm

Szkara

Ich sah belustigt den Rüden an.Ich sagte zu ihm in Schnellschritt "Danke."Ich ging mit meinen Leckerlis zu meinem Kissen und legt mich hin.Ich legte sie ab,legte mich hin und schlief leicht ein.Ich schlief ein paar Minuten und hatte den leckeren Geruch der Leckerlis in der Nase,worauf ich einen superschönen süßen Traum hatte.Ich wachte auf und Rúkas war immernoch da.Ich lächelte ihn freundlich und höflich an und fragte "Habe ich lange geschlafen?"


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Australian Shepherd
Administratorin
avatar


FP : 2249


BeitragThema: Re: Haus von Ankara&Szkara   Sa März 08, 2014 8:45 pm



Ankara belustigte es,dass Rúkas die Tür für Szkara öffnete.
Von außen kriegt man sie aber nicht so auf,da ist nur ein komisches rundes Ding
Sie nahm Szkara die Leckerlies ab damit sie nicht auf komische Ideen kam und legte sie ganz oben in die Vorratskammer,wo Szkara nicht dran kommen konnte.Dann kam sie zurück und stellte sich zu den beiden anderen.
Wenn du uns wirklich das jagen beibringen möchtest,was wirklich sehr nett von dir wäre,dann überlasse ich dir jetzt die Führung.
Sie sah Rúkas ruhig an und wartete in aller Ruhe auf eine Antwort,es eilte allerdings nicht sonderlich für sie,sie war gerade auch froh,dass sie und Szkara für alle Fälle noch Futter vorrätig hatten,das ersteinmal reichen würde.


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ciobănesc Românesc Carpatin
avatar


FP : 1832


BeitragThema: Re: Haus von Ankara&Szkara   Sa März 08, 2014 8:49 pm

"Ein rundes Ding? Hm...lass mich kurz überlegen." Er schnaubte kurz als er überlegte wie man dieses Ding öffnen könnte. Dann kam ihn ein Gedankenblitz. "Man muss dieses Ding drehen, aber für uns wäre es zu schwer die Tür so zu öffnen." musste er sie leider enttäuschen. Als er ihrer Halbschwester die Leckerlis wegnahm musste er sich ein lachen unterdrücken und kicherte in sich hinein, obwohl er eher ruhig Aussah. "Du hast mir von einer Fähe erzählt, nicht wahr? Und genau sie ist das Problem an der Sache." erklärte er ihr bedacht. "Wir müssen den Streuner da draußen Zeit geben sich zu beruhigen, erst dann können wir üben. Sie waren immer hin zuerst dort." Er glaubte kaum, dass die beiden dies Akzeptieren würden, aber er hatte die Führung. Und ER würde sie nicht in Gefahr bringen.


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Australian Shepherd
Administratorin
avatar


FP : 2249


BeitragThema: Re: Haus von Ankara&Szkara   Sa März 08, 2014 8:56 pm



Ankara nickte,als Rúkas ihn an die Hündin erinnerte.
Du hast recht,das wäre ziemlich gefährlich,gerade wo mich die eine Hündin schon kennt.
Sie sah zu Szkara und sagte diesmal wieder zu Rúkas,allerdings so,dass Szkara es nicht hören konnte:
Ich will Szkara nicht unnötig in Gefahr bringen,sie ist erst so jung...
Ankara setzte sich hin und machte ihr Fell grob sauber,so dass es wieder halbwegs ordentlich aussah.Ihr fiel etwas ein.Ihr Zweibeiner hatte eine komische riesige Schale,wo Wasser raus kam.Daraus könnten sie und Szkara vielleicht trinken.
He,warte mal kurz...
Ankara lief los und ging in einen weißen Raum,der mit Fliesen ausgestattet war.Sie sprang in die riesige Schale und zerrte an einem Runden Ding an der Seite,bis schließlich Wasser aus einer Öffnung kam.Begeistert fing Ankara an,etwas zu trinken und ließ die Schale voller werden,bis sie halb voll war,da verschloss sie wieder die Öffnung.
Wow,das geht sogar.


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Golden Retriever&Labrador Mischling


FP : 1884


BeitragThema: Re: Haus von Ankara&Szkara   Sa März 08, 2014 10:26 pm

Szkara

Ich saß auf meinem Kissen und wünschte mir,dass die Menschen wiederkämen."Hach,es ist so alles fremd ohne die Menschen,findest du nicht Ankara?"Ich lief Ankara hinterher und trank ein paar große Schlucke,ich kam mit triefendem Maul zu Rúkas zurück.Ich begab mich wieder auf mein Kissen.
Ich fragte Rúkas "Ist Jagen gefährlich und anstrengend?Und wann kommen die Menschen wieder?"Ich legte mich auf mein Kissen und träumte
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Australian Shepherd
Administratorin
avatar


FP : 2249


BeitragThema: Re: Haus von Ankara&Szkara   So März 09, 2014 12:11 pm


Sie sah zu ihrer Halbschwester und gab ein lächeln von sich.
Die Menschen kommen bald wieder,warte nur ab.
Ihre Worte klangen sehr zuversichtlich,aber das waren sie nicht.In Wirklichkeit war sie sich schon fast sicher,dass sie nicht zurückkommen würden.Nachdem Ankara die Worte gesagt hatte,ging sie wieder von Szkara weg und ging stattdessen zu Rúkas.
Glaubst du,dass sie wiederkommen?
Komischerweise war kein auffälliger Ton in ihrer Stimme;keine Angst,keine Verzweiflung,sondern einfach nur ein ganz normaler Satz.Vielleicht lag es auch daran,dass sie sich bereits damit abgefunden hatte.
Was die anderen Hunde wohl alle gerade machen?Wer weiß,vielleicht sind manche ja eingesperrt worden.
Der Gedanke ließ Ankara nicht los,denn wenn sie nicht gewusst hätte,wie man die Fenster öffnet,wären sie und Szkara wahrscheinlich auch eingesperrt gewesen.


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ciobănesc Românesc Carpatin
avatar


FP : 1832


BeitragThema: Re: Haus von Ankara&Szkara   Di März 11, 2014 6:04 pm

Rúkas

"Anfangs ist es sehr anstrengend, aber auch ziemlich aufregend. Stell dir einfach vor, du läufst frei über eine weiter Wiese und "spielst" mit der Beute während du hinter ihr her läufst." Kurz lächelte er wieder, bis sie zu der Frage mit den Menschen kam. Ankara hatte vielleicht schon geantwortet, aber seine Meinung blieb ihr gegenüber noch offen. "Nur der Wind weiß die Antwort, meine Kleine." beruhigte er sie und beobachtete sie beim Träumen. Seine Ohren drehten sich in Richtung Ankara, als sie anfing zu sprechen. Er wartete ab, bis Szkara sie nicht mehr hören konnte und wandte sich dann Ankara. Stumm blickte er sie an, mit seinen kalten und doch weisen und zuversichtlichen Augen. Nach ein paar Minuten schüttelte der Rüde den Kopf. "Wir müssen abwarten, einfach abwarten." Er wusste innerlich, dass die Menschen niemals wieder zurückkehren würden. Doch er würde nach ihren Spuren suchen, einfach nur, weil er wissen will was geschehen ist.


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Australian Shepherd
Administratorin
avatar


FP : 2249


BeitragThema: Re: Haus von Ankara&Szkara   Di März 11, 2014 7:26 pm



Ankara nickte und lief zum Fenster.Die Sonne war nun am höchsten Punkt,und dicke Wolken zeigten,dass es bald regnen würde.
Also,wenn noch irgendetwas zu tun ist sollte man es jetzt machen,es wird bald regnen,und ich bin nicht gerade der Fan von Regen.
Sie lief wieder zurück zu Rúkas und sah zu ihrer Schwester,die ruhig auf ihrem Kissen schlief.
Ich frage mich,ob es an der Straße beim Wald spuren von ihnen gibt.Als mein Besitzer mal mit mir weggefahren ist,sind wir lange eine gerade Straße durch den Wald entlang gefahren,ich würde gerne mal an den Rand und sehen,ob es hinter dem Wald noch leben gibt,verstehst du?Vielleicht sind die Menschen ja nur in die nächste Stadt.
Sie selbst hielt es nicht für sehr wahrscheinlich,aber sie wollte es einfach nur gerne wissen.Sie könnte auch in den nächsten Tagen losgehen,aber jetzt wo ihre Schwester schlief konnte sie gut weggehen ohne das sie das wirklich mitbekommen würde.


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ciobănesc Românesc Carpatin
avatar


FP : 1832


BeitragThema: Re: Haus von Ankara&Szkara   Di März 11, 2014 7:49 pm

Rúkas

"Zurzeit hatte ich nichts geplant, doch falls dir etwas auf dem Herzen liegt können wir gerne gehen." empfahl er und nickte respektvoll. "Du willst sie beschützen, nicht wahr?" flüsterte er ruhig als sie ihren Blick auf ihre Schwester gerichtet hatte. Er kannte es nur zu gut, er hatte einst ja auch eine Schwester gehabt. Was wohl aus ihr geworden ist? Was, wenn wir die einzigen Überlebenden einer Katastrophe sind? Ihre etwas unsichere Stimme, die doch Mut zeigt, riss ihn aus den Gedanken.
"Hm?" fragte er verwirrt, da er nicht zugehört hatte. Kurz schüttelte er sich und fasste seine Gedanken noch einmal. "Wir können gerne nachsehen, es ist deine freie Wahl." Spuren? Auf die hatte ich kaum geachtet... "Aber wir sollten deine Schwester erst mal ausschlafen lassen, es wäre besser für so eine junge Hündin."


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Australian Shepherd
Administratorin
avatar


FP : 2249


BeitragThema: Re: Haus von Ankara&Szkara   Di März 11, 2014 7:54 pm



Als Rúkas sie fragte,ob sie ihre Schwester beschützen will,nickte sie bloß.Er sagte auch,dass sie nachsehen gehen könnten,aber Szkara ersteinmal ausschlafen lassen sollten.
Ich würde erlich gesagt lieber ohne sie gehen,wenn uns da irgendjemand vom Waldrand aus sieht soll sie besser nicht dabei sein,außerdem ist das schon ein Stück,das für sie vielleicht zu viel sein könnte.
Als sie dies sagte,war sie sehr leise,damit Szkara,falls sie in dem moment aufwachte,das nicht hören konnte.Nach einer Weile fragte sie,diesmal etwas lauter:
Hast du noch irgendwen aus deiner Familie?


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ciobănesc Românesc Carpatin
avatar


FP : 1832


BeitragThema: Re: Haus von Ankara&Szkara   Di März 11, 2014 8:05 pm

Rúkas

"Sicher? Dann verabschiede dich lieber von ihr, nicht das sie denkt das wir einfach so gegangen wären." Seine Stimme klang recht ernst, aber sein Blick verriet etwas anderes. Nachdenklich blickte er an eine Stelle, die nur er sehen konnte und blieb dabei. "Keine Sorge, ich werde euch beide beschützen. Sonst hätte ich euch wohl kaum das Angebot gemacht." Kurz schwieg er und ließ ihre Stimme weiterhin ruhen. Denn die Frage nach seiner Familie brachten sowohl gute, als auch schlechte Erinnerungen zurück. "Nein, ich lebe allein mit meinem Herrchen in einer alten Jägerhütte. Meine Eltern sind in einem weiten Alter gestorben, so brauche ich nichts zu bedauern. Und ich hatte ebenfalls eine Schwester, sie wurde jedoch in eine andere Stadt mitgenommen und kam nicht mehr zurück. Ich hoffe sie hat ihre Familie noch..."


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Australian Shepherd
Administratorin
avatar


FP : 2249


BeitragThema: Re: Haus von Ankara&Szkara   Di März 11, 2014 8:13 pm


Ankara nickte und ging zu Szkara,wo sie ihr leise ins Ohr flüsterte,dass sie bald zurück sein würde und ging wieder zu Rúkas.Sie hatte nicht gewusst,dass er eine Schwester woanders hatte und sah ihn trotzdem nicht mitfühlsam an,sondern zuversichtlich.
Sie ist bestimmt irgendwo glücklich mit ihrem Besitzer und hat ein schönes,normales Leben.
Sie sprang zum Fenster und öffnete es,danach drehte sie sich zu Rúkas um.
Können wir gehen?
Sie setzte sich hin und wartete,dass Rúkas sie begleitete.


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ciobănesc Românesc Carpatin
avatar


FP : 1832


BeitragThema: Re: Haus von Ankara&Szkara   Di März 11, 2014 8:28 pm

Rúkas

"Ja, so wie ich einst." flüsterte er zu sich selbst, zeigte aber keine Emotion. Noch nicht mal ihre Zuversicht konnte er zeigen. Mit leisen und langsamen Schritten folgte sie der Hündin und blickte noch einmal zu ihrer Schwester. "Schlaf schön." "befahl" er ihr und sprang ebenfalls auf die Fensterbank. Mit einem dumpfen Geräusch landete er auf dem Boden. Springen war nicht wirklich seine Stärke, aber auch nicht seine Schwäche. "Gut, dann lass uns gehen."


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Australian Shepherd
Administratorin
avatar


FP : 2249


BeitragThema: Re: Haus von Ankara&Szkara   Di März 11, 2014 8:36 pm


Ankara nickte und zog hinter sich das Fenster zu,bevor sie ebenfalls von der Fensterbank sprang.Dann sah sie zu Rúkas und stimmte ihm zu,als er sagte, dass die beiden gehen sollten.Sie wusste noch ungefähr,wo die Straße war,deshalb folgte sie dem Weg,dem sie mit ihrem Besitzer sonst immer gefahren war,und ein Schwerz kam kurz in ihre Brust,sie redete sich allerdings wieder ein das alles gut werden würde und folgte den Gassen der Stadt.Alles war so leer und verlassen-das sah fast schon angsteinflößend aus,alles so leer...Sie stellte fest,dass sie die Straße fast erreicht hatte und sah zu Rúkas.
Da ist sie...
Ihre Stimme war zwar etwas undeutlich,aber man konnte immernoch etwas verstehen,

-->Unbenutzte Straße


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ciobănesc Românesc Carpatin
avatar


FP : 1832


BeitragThema: Re: Haus von Ankara&Szkara   Fr März 14, 2014 2:23 pm

Rúkas

Stumm beobachtete sie sie während sie das Fenster schloss. Er konnte vielleicht Türen öffnen und schließen, jedoch hatte er das bei einem Fenster nie probiert. Vielleicht sollte ich das auch mal üben, wäre bestimmt Hilfreich. Dachte er sich und wartete weiterhin geduldig. Sie schien wohl auch grade Überlegen zu müssen, wo dieser Weg wohl war, jedoch machte das keinen Unterschied zu ihrer jetzigen Lage. Wir wissen gar nichts. Wir wussten all die Jahre nichts. Mit schnellen Schritt folgte er ihr den dunklen Gassen entlang und zog hin und wieder die Gerüche der Stadt ein. Sie waren so anders ohne die Menschen. Nur noch Dreck lag auf der Straße. Er erwiderte ihren Blick nur flüchtig und nickte kurz.

--->Unbenutzte Straße


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: Haus von Ankara&Szkara   

Nach oben Nach unten
 

Haus von Ankara&Szkara

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 3Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Nach 2 Monaten Trennung will Sie schon unser Haus verkaufen.
» altes japanisches Haus mit großem Garten
» Cocos Haus
» Renovierte Waldhütte
» Ein kleines verlassenes Haus in Alabasta

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forgotten :: Wichtiges :: Häuser :: Stadtrand-