Wir wurden vergessen, aber uns werden wir niemals vergessen!
 
StartseiteMitgliederAnmeldenLogin

Teilen | .
 

 Erebos|Dalmatiner -Herrscher der Finsternis

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Dalmatiner
avatar


FP : 1810


BeitragThema: Erebos|Dalmatiner -Herrscher der Finsternis   Do März 06, 2014 7:26 pm




Warum leben,wenn man auch ganz einfach tot sein kann?



NAME:Erebos.Warum ich so heiße,fragst du?Erebos ist in der griechischen Mythologie der Gott der Finsternis,und nach ihm bin ich benannt.
ALTER:5 Jahre.Ja,ich bin schon etwas älter,aber nicht sehr alt!Ich bin noch sehr beweglich und habe bereits viel Lebenserfahrung
GESCHLECHT:Rüde.Ich bin männlicher als du dir jetzt vielleicht vorstellen kannst,und habe garantiert keine Angst.




AUSSEHEN:Ich bin ein ganz normaler Dalmatiner Rüde.Das ist das,was man niemals,wirklich niemals zu mir sagen würde.Ich bin nämlich alles andere als normal.Das erste was einem auffällt,wenn man mich ansieht,sind meine breiten Schultern mit den muskulösen Beinen,die im Vergleich zu meinem sonst sehr schlanken Körper sehr raus stechen.Meine großen Pfoten mit den dicken und langen Klauen sehen manchmal sehr ansteinflößend aus,haben aber auch bei der Jagd und beim kämfen einen gewissen Zweck.Mein Fell ist grundsätzlich weiß und mit schwarzen Flecken und Punkten übersät,die sehr unregelmäßig über meinen gesamten Körper verteilt sind.Mein großer Kopf besitzt ganz schwarze Ohren,die als einzige villständig gefärbt sind.Neben dem habe ich dunkelbraune Augen,die so aussehen als wenn sie schwarz wären.Zusammenfassend bin ich ein großer,schwarz-weiß gefleckter Dalmatiner Rüde mit braunen Augen,das würde man wohl kurz über mich sagen.




CHARAKTER:Ich bin kalt.Sehr kalt.Man könnte sagen,dass ich keine Emotionen mehr habe.Ich verstecke sie auch nicht,sie sind einfach nicht da.Mit der Zeit begann ich,so kalt zu werden,da so ziemlich niemand nett zu mir war.Deshalb töte ich auch,einfach so.Weil ich Lust dazu habe.Ich kann andere Hunde nicht gerade leiden,ich lebe so,als wären sie einfach nicht da.Mir ist auch egal,wenn ich etwas tue,bei dem ich sterben könnte,ich tue es einfach.So laufe ich auch manchmal direkt an zwei brutal gegeneinander kämpfenden Hunden vorbei,ohne nur ein wenig Angst zu haben.Ich habe keine Familie mehr,sie ist tot oder ich kenne sie nicht,weshalb ich nur umher streune und nach Nahrung suche,ich hab auch kein Zuhause.Mehr kann man über meinen charakter auch nicht sagen,du kannst ihn höchstens besser einschätzen,wenn du meine Vergangenheit gehört hast.




STÄRKEN:

Meine Stärken besstehen aus jagen,kämpfen und ich denke es gehört auch dazu,das ich sehr selbstbewusst bin.Meine Stärken zeigen sich immer wieder und beim kämpfen habe ich bisher nie große Schäden davon getragen,wofür ich aber auch hart trainiert habe.


•Jagen
•Kämpfen
•Selbstbewusst

SCHWÄCHEN:

Meine Schwäche ist es,dass ich eine Emotionen mehr habe oder das zumindest glaube,und deshalb auch Gefahren nicht so gut einschätzen kann.Ich stürze mich auf sachen immer gleich los und überlege nicht.Schwimmen ist auch nicht gerade das was ich gut kann,genau genommen kann ich es überhaupt nicht.

•denkt nicht über seine Taten nach
•Schwimmen
•hat keine richtigen Gefühle mehr


VORLIEBEN:

am liebsten bin ich alleine oder da,wo kaum jemand anderes ist.Sobald eine große Masse von irgendwelchen Wesen auftauchen,bin ich verschwunden.Ich mag es zu jagen und mag generell frische Beute,so wie es für Hunde normal ist.

•allein sein
•jagen
•Frischbeute


ABNEIGUNGEN:

Wie ich bereits genannt hatte,ich mag keine großen Massen und bin dann schnell weg.Ich mag auch keine Hunde,die etwas gegen meine Art haben und Lügen oder Gerüchte verbreiten.Sobald ich heraufinde,wer das war,hat dieser Hund seinen letzten Atemzug gehabt,wenn du verstehst,was ich meine.

•Massen von Hunden
•Hunde,die seine Art bezweifeln
•Lügen,Gerüchte





VERGANGENHEIT:Du willst es wirklich wissen?Gut,dann hör mir gut zu.Schon nach meiner Geburt war ich er Außenseiter -all meine Geschwister mochten mich nicht,ich wollte ihre Namen nicht wissen und weiß sie deshalb auch nicht.Mein Vater war weg,und meine mutter mochte mich auch nicht.Mit 2 Monaten griff sie mich plötzlich an.Ich hatte keine andere Wahl als sie zu töten,sonst wäre ich tot gewesen.Ich rannte weg.Weit weg.Ich brachte mir selbst das jagen und kämpfen bei und kam wieder.Nach und nach überraschte ich in der Nacht meine Geschwister und brachte nach und nach alle um.Da es ur angewohnheit für mir wurde,nacht für nacht zu töten,wurde ich so kalt.Ich hatte keine Angst mehr,und auch sonst keine Emotionen.Und seither wandere ich nun schon so umher und töte jeden,der mir in den Weg kommt.




NAME:Erebos reicht,oder seid Kreativ xD
ALTER:12
INAKTIVITÄT:Verschwindet
LÖSCHUNG:Verschwindet oder wird getötet (Da ist Lilith ein guter ansprechpartner,hehe xD )
REGELN GELESEN?Aber natürlich selbstverständlich



Steckbriefvorlage (c) by Ankara/Storyteller
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Verwaltung
avatar


FP : 1953


BeitragThema: Re: Erebos|Dalmatiner -Herrscher der Finsternis   Fr März 07, 2014 4:53 pm

Welcome on Board

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://forgotten.aktiv-forum.com
 

Erebos|Dalmatiner -Herrscher der Finsternis

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» 6. Stunde der Finsternis
» Aufeinandertreffen von Feuer und Finsternis (Kayle und Layla)
» Event - "Rückkehr der Finsternis"
» Der Flügel der Finsternis
» WarriorCats - Stunde der Finsternis (Mal anders)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forgotten :: Wichtiges :: Steckbriefe :: Angenommen :: Rüden-