Wir wurden vergessen, aber uns werden wir niemals vergessen!
 
StartseiteMitgliederAnmeldenLogin

Teilen | .
 

 Fluss

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Verwaltung
avatar


FP : 1871


BeitragThema: Fluss   Di März 04, 2014 4:04 pm

das Eingangsposting lautete :

Fluss


Inmitten des Waldes findet man einen Fluss.In ihm schwimmen viele Fische verschiedener Arten,wofür Hunde extra herkommen.Das Wasser ist hier ziemlich still,weshalb hier gut das Schwimmen trainert werden kann.Weiter hinten wird die Strömung allerdings stärker,weshalb man vorsichtig sein sollte.

LAGE:
Wald,in der Nähe der Stadt

» Wetter
» Kapitel

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://forgotten.aktiv-forum.com

AutorNachricht
Dalmatiner
avatar


FP : 1728


BeitragThema: Re: Fluss   Do Apr 24, 2014 9:38 am


Erebos sah sie bloß immernoch in der schiefen Haltung an.
Du brauchst jemanden,der das vormacht.Und selbst wenn du versuchen würdest mich zu beobachten würde ich es merken.
Er hatte keine Lust gehabt,auf das erste was sie gesagt hatte zu antworten.
Entweder in einer kleineren Höhle bei den Moosfelsen von der kaum jemand weiß oder im zerstörten Stadtteil.
Sein Blick ruhte immernoch auf der Hündin,bis er ihn abschweifen ließ und kurz hinter sich blickte.
Und nun?Willst du hier blöd rumsitzen oder lieber trainieren?
Herausfordernd sah er sie an und machte sich schon zum Sprung bereit,falls sie einwilligte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Berner Sennenhund & Labrador Mischling
avatar


FP : 1688


BeitragThema: Re: Fluss   Do Apr 24, 2014 11:16 am

Artemis

Sie zuckte nur mit ihren Schultern. Schön für ihn, wenn er es merken würde, wenn sie ihn beobachten würde. Er war ja ganz schon überzeugt von ihm.
Als er sagte, wo er am ehesten öfters war, nickte sie, auch wenn sie keine Ahnung hatte, wo die betreffenden Orte waren. Aber vielleicht würde er ihr die schon noch zeigen.
Als er sie dann fragte, ob sie trainieren wolle oder blöd rumsitzen, zögerte sie. Eigentlich hatte sie keine Lust, jetzt wieder die ganze Zeit umgeworfen zu werden, aber anscheinend blieb ihr nichts mehr anderes übrig.
Sie seufzte innerlich und sagte dann: "Trainieren." Und sie kniff schon ihre Augen zusammen, da sie den Sprung von Erebos erwartete.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dalmatiner
avatar


FP : 1728


BeitragThema: Re: Fluss   Do Apr 24, 2014 11:32 am


Er nickte bloß,und anstatt auf die Hündin zu springen sprang er neben sie und entfernte sich ein Stück von ihr,wo er sie erwartungsvoll anblickte.
Greif mich an!
Er stand ganz locker da,nichts angespannt,er wartete einfach was die Hündin tun würde und entschied dann was er tun sollte.Sein Blick fixierte nichtmal die Hündin,er sah ein Stück hinter sie in die ferne,konnte sie aber durchaus noch erkennen.Er könnte hier tagelang so stehen und warten bis sie entschloss,ihn anzugreifen,denn es war wirklich nicht anstrengend so herum zu stehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Berner Sennenhund & Labrador Mischling
avatar


FP : 1688


BeitragThema: Re: Fluss   Do Apr 24, 2014 11:50 am

Artemis

Sie wäre beinahe zusammengezuckt, als er sprang und sah dann überrascht auf, als er nicht sie ansprang, sondern nur neben sie. Was sollte das denn?
Da hörte sie es auch schon. Greif mich an. Der war ja gut. Aber gut. Sie drehte sich zu ihm und starrte ihn an. Wie sollte sie ihn angreifen?
Irgendwann beschloss sie, einfach das zu tun, was er wohl auch am ehesten erwarten würde, weil es einfach einfallslos war. Aber egal.
Sie nahm Schwung und lief auf ihn zu, sprang dann hoch und prallte gegen ihn. Sie hoffte, ihn mit ihrem Körper umzuwerfen.
Was sie dann tun würde, wusste sie nicht. Auf ihn einschlagen vielleicht. Wenn es sich ergeben würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dalmatiner
avatar


FP : 1728


BeitragThema: Re: Fluss   Do Apr 24, 2014 12:03 pm


Artemis Angriff hat so gut wie garnichts gebracht,außer der Tatsache,dass er etwa fünf Zentimeter nach hinten gerutscht ist.
Wenn du das schon machst,dann von der Seite.Und wenn dein Gegner es nicht bemerkt.Das was du gerade gemacht hast ist damit vergleichbar,gegen einen Baum zu rennen.
Er gab einen Seufzer von sich und stieß ihr leicht in die Seite,aber so,dass sie eigentlich nicht umfallen konnte.Dann drehte er sich genau in die entgegengesetzte Richtung von ihr.
Jetzt nochmal.Aber richtig.
Er wartete ab und stellte sich so locker hin,wie es ein Hund tun würde,der seinen Gegner nicht erwartete.Es musste für Artemis eine leichtigkeit sein,ihn umzuwerfen,tat sie es nicht,war sie ein hoffnungsloser Fall.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Berner Sennenhund & Labrador Mischling
avatar


FP : 1688


BeitragThema: Re: Fluss   Do Apr 24, 2014 12:48 pm

Artemis

Sie fluchte leise, als er gerade mal ein wenig rutschte, aber vom Umfallen bei weitem nichts in Sicht war.
So eine Scheiße! Sie hörte sich ihn ungeduldig an und nickte dann. Also gut, neuer Versuch. Wie sollte sie es machen, wenn nicht so wie gerade?
Nun ja... vielleicht Füße wegziehen. Ja, das wäre eine Möglichkeit.
Also lief sie wieder los, täuschte einen Schritt nach recht an und stieß dann gegen seine Vorderbeine.
Sie hoffte einfach, dass es wenigstens diesmal gelang, wenn nicht, dann war sie echt am Arsch.
Sie wusste nicht, wie lange er sich geduldete, sie zu trainieren, wenn es immer offensichtlicher wurde, dass sie das Kämpfen wirklich absolut nicht konnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dalmatiner
avatar


FP : 1728


BeitragThema: Re: Fluss   Do Apr 24, 2014 1:07 pm


Artemis hatte endlich mal einen halbwegs sinnvollen Angriff,Erebos kam ins Schwanken und konnte sich nur gerade noch auf seinen Pfoten halten.
Schon besser.Jetzt ich.
Er lief los,schaffte es unter dem Körper von ihr hindurch und ging dahinter wieder hoch,aber nicht als er ganz durch war,nein,als er noch unter ihr war.Sie hatte nun gar keine andere Wahl,als umzukippen.Hinter ihr stellte er sich wieder hin,als wäre gar nichts gewesen.Der Vorgang war verdammt schnell gewesen,es waren nur wenige Sekunden gewesen.
Wenn du ganz sicher sein willst,dass dein Gegner auch umkippt,dann musst du es so machen.Aber wenn du im Omatempo das ganze vollführst,wirst du vorher in ein paar Stücke geschnitten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Labrador
avatar


FP : 1702


BeitragThema: Re: Fluss   So Apr 27, 2014 8:22 am

Dekon
Als er nach etwa 5 Minuten noch immer keine Antwort hatte, beobachtete der Labrador die beiden Fremden Hunde, wie sie trainierten. Oder zumindest die Hündin trainierte. Dekon erhob sich und trabte etwas von Momo und Radioactive weg, wo er noch ein paar Kräuter suchte. Nachdem er die kräuter sorgfältig sortiert hatte, lief er ein wenig am Flussufer entlang und kehrte danach zu den beiden Hunden zurück. "Was soll ich denn in deinen Kopf reinbringen?" fragte er den Berner Sennenhund Rüden und streckte sich, bevor er sich setzte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Berner Sennenhund & Labrador Mischling
avatar


FP : 1688


BeitragThema: Re: Fluss   So Apr 27, 2014 7:30 pm

Artemis

Sie war zufrieden, dass sie ihn immerhin zum Schwanken gebracht hatte, aber es war noch nicht gut gewesen. Aber immerhin trainierte sie ja erst seit heute.
Als Erebos dann unter sie kroch und hochging, noch während er unter ihr war, blieb ihr nichts anderes übrig als umzukippen.
Sie fiel auf die Seite und knurrte laut. Dass er das jetzt mit einer solchen Leichtigkeit vollbracht hatte, gefiel ihr absolut nicht.
"Traust du es mir echt zu, dass ich das im Omatempo machen würde? Na, danke aber auch." Ein wenig empört stand sie auf und sah Erebos an.
Dann, ohne dass sie wirklich darüber nachgedacht hätte oder Erebos ihr das befohlen hätte, schlüpfte sie blitzschnell unter ihn und machte genau das, was er auch bei ihr gemacht hatte.
Sie stand auf, noch während sie unter ihm war und wartete ab, ob er fallen würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Berner Sennenhund
avatar


FP : 1745


BeitragThema: Re: Fluss   Mo Apr 28, 2014 7:18 pm

Radioactive schnippte mit seiner Rutenspitze und setzte sich. Nun, alles was man neues wissen muss, Strategien, alles was dir wichtiges einfällt Der Rüde sah kurz zu Momo, oder wollte es so, doch sein blick blieb auf der Fähe haften.

(sry, bin am Handy on ...)


Radioactive Theme-Song:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Australian Kelpie
avatar


FP : 1759


BeitragThema: Re: Fluss   Mo Apr 28, 2014 8:11 pm

Momo bekam nicht so ganz mit was der Labrador Rüde Dekon gesagt hatte und was der Berner Sennenhund Radioactive gesagt hatte. Die Fähe war müde und ihr wurde kalt. Zwar versuchte sie sich nichts an merken zu lassen aber sie schaffte es nicht ganz. Den nach einer weile zuckte sie vor Kälte zusammen und ihr wären fast die Augen zugefallen. Schließlich stand sie auf und schüttelte sich kurz um die Müdigkeit vielleicht los zu werden aber das half nichts die Müdigkeit blieb. Könntet ihr euch später über Kräuter und so austauschen, weil ich weiß nicht wie es euch geht aber ich falle bald um vor Müdigkeit , sagte sie und man hörte auch an ihrer Stimme das sie müde war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Berner Sennenhund
avatar


FP : 1745


BeitragThema: Re: Fluss   Di Apr 29, 2014 9:08 am

Radioactive sah weiterhin zu Momo und hörte ihr zu, als sie meinte, sie wäre müde. Die Braunen Augen des Berner Sennenhundes suchten die Gegend ab und fanden einen alten, verlassenen Bau, in den sie hineinpassen könnten. nach einem Schritt schmiegte Radioactive sein Warmes, Dichtes Fell an das von der Australian Kelpie Hündin. Er selbst wurde auch müde, doch hatte mit seinem Fell richtig glück gehabt. Komm dort in den bau! brachte seine Stimme hervor. Noch war ihm die Müdigkeit nicht anzusehen, doch er sprach weniger. Seine Pfoten trugen ihn zu dm Bau unter einem Baum, tief zwischen den Wurzeln.


Radioactive Theme-Song:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Labrador
avatar


FP : 1702


BeitragThema: Re: Fluss   Di Apr 29, 2014 2:16 pm

Dekon
Er nickte nur wieder schweigend und dachte kurz nach. Auch Dekon hatte den Bau entdeckt und erhob sich. Nachdem er sich gestreckt hatte, setzte er sich wieder. allerdings etwas näher amn Fluss als vorher. Dekon legte sich hin und schloss die Augen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Australian Kelpie
avatar


FP : 1759


BeitragThema: Re: Fluss   Di Apr 29, 2014 2:38 pm

Momo hörte Radioactive zu und folgte ihm dann. Als sie dann schließlich bei dem Bau ankam blieb sie neben Radioactive. Danke Radioactive, sagte sie dann und drückt sich dann kurz an ihn. Dann sah sie ihn noch kurz an und ging dann in den Bau also unter den Baum und legte sich tief zwischen die Wurzeln aber sie ließ noch genug Platz das sich auch noch die anderen in den Bau legen konnte. Dann legte die Hündin ihren Kopf auf ihre Pfoten und schloss ihre hübschen braunen Augen. Und nach einer weile war die Australian Kelpie Hündin auch eingeschlafen. Die schwarze Hündin träumte von ihrer Vergangenheit von der Zeit als sie noch ein Welpe gewesen war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Labrador
avatar


FP : 1702


BeitragThema: Re: Fluss   Mi Apr 30, 2014 1:08 pm

Dekon
Er blieb dort liegen wo er war, konnte aber nicht einschlafen. Momo und Radioactive schliefen in dem Bau zwischen den Wurzeln. Der labrador Rüde spürte einen leichten Wind im Fell und öffnete die blaugrauen Augen. Das Wasser vor ihm floss leise plätschernd und endlich konnte Dekon einschlafen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Berger Blanc Suisse
avatar


FP : 1734


BeitragThema: Re: Fluss   Do Mai 01, 2014 11:32 am

{Einer der Zurückgekommenen Menschen nähert sich dem Fluss.}
(Die Handlungen von dem Menschen und auch von den Hunden sind nun frei zu bestimmen.Der Mensch wird weiter gehen wenn er im Rollenspiel von den aktiven Hunden fortgegangen ist.)


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Labrador
avatar


FP : 1702


BeitragThema: Re: Fluss   Fr Mai 02, 2014 9:55 am

Dekon
Er hob den Kopf und knurrte tief. "Radioactive! Momo! Wir werden angegriffen!" bellte er so laut er konnte und sprang auf die Pfoten. Der Mensch löste einen Schuss, dem der Labrador ganz knapp auswich, bevor er auf den Menschen zurannte und seine Zähne in das linke Bein des Menschen schlug. dieser trat nach dem Labrador, welcher weggeschleudert wurde und keuchend wieder aus dem Fluss kletterte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Berner Sennenhund
avatar


FP : 1745


BeitragThema: Re: Fluss   Fr Mai 02, 2014 2:55 pm

Radioactive zog den Kopf hinauf. Nicht schon wiederSchnell hievter der Rüde sich hoch, vergas seine schmerzende schulter und stürzte sich auf den Menschen, der noch mit Dekon beschäftigt war. Wegen des Gewichts des Muskulösen Berner Sennenhundes rammte Radioactive ihn mit in den Fluss, wo er auf den Arm mit der Waffe Los ging. Ein Schuss fiel, ging jedoch ins Leere, weg von den Hunden. Ein Tiefes Knurren trat aus der Kehle des Schwarz-Weiß-Braunen Rüden, ehe er die Hand erwischte und mit seinen Zähnen fast durchbohrte. Er riss seinen Kopf weg, der mensch schrie und Radioactive schleuderte die Waffe weit weg, an das Ufer des Flusses. Die Waffe landete in der Nähe des Labrador Rüden Dekon. Die Hand des Menschen Blutete stak, er kroch und versuchte seinen Kopf über Wasser zu halten. Ihm schien schwindelig durch den aufprall und das Blut Quoll aus der Hand und Färbte das Wasser um ihn herum Rot.


Radioactive Theme-Song:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Labrador
avatar


FP : 1702


BeitragThema: Re: Fluss   Fr Mai 02, 2014 3:07 pm

Dekon
Er bellte laut und schob die Waffe mit der pfote zu Momo, bevor er seine Zähne in die Schulter des Menschen schlug, welcher versuchte, wieder an Land zu kommen. "Wieso...bekommen ausgerechnet wir immer wieder Ärger mit diesen menschen?" fragte er knurrend und lies von dem Menschen ab, der immer wieder versuchte, den Labrador-Rüden zu schlagen. "So langsam nerven die. Und werden wirklich eine Bedrohung." bei dem letzten Satz wurde Dekon etwas leiser.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Australian Kelpie
avatar


FP : 1759


BeitragThema: Re: Fluss   Fr Mai 02, 2014 3:46 pm

Momo wachte erschrocken auf als sie das knurren des Labrador Rüdens Dekon hörte. Sie öffnete die Augen und sah wie die beiden Rüden den Menschen attackierten. Sie stand schnell auf und rannte zu dem Gewehr des Menschen. Dann packte sie vorsichtig das Gewehr des Menschens und ging dann weit weg vom Kampf und schmiss es dann ganz vorsichtig ins Wasser. Das Gewehr wurde durch das Wasser nass und somit eigentlich unbrauchbar, es sank sehr schnell und wurde somit vom Flusswasser verschluckt. Eine weile sah die Hündin den Fluss noch an, aber dann drehte sie sich um und rannte davon. Sie rannte zurück in Richtung Kampf aber dann versteckte sie sich etwas weiter weg vom Kampf in einem Gebüsch. Sie kauerte sich hin und wartete darauf das die Kampfgeräusch verstummen würden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Berner Sennenhund
avatar


FP : 1745


BeitragThema: Re: Fluss   Fr Mai 02, 2014 4:56 pm

Das Gewehr kann nicht schwimmen, es ist viel zu schwer Oo)

Radioactive konnte nicht auf die Frage seines "Verbündeten" antworten,denn er hatte sich in dem Oberschenkel dem menschen verbissen. Er Knurrte und zog an dem Saftigem Fleisch. Die Runden kiesel den Flussbettes machten es dem Rüden einfacher und er zog noch einmal Kräftig, bis der mensch, vor schmerzen Schreiend und windend von der Wurzel Ablies, an der er sich zuvor gehalten hatte. Aadioactive zog ihn hinaus in die Ströhmung, dorthin, wo er grade noch stehen konnte, seine Krallen in dem Boden verankerte und den Menschen untertauchte.


Radioactive Theme-Song:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Labrador
avatar


FP : 1702


BeitragThema: Re: Fluss   Fr Mai 02, 2014 7:35 pm

Dekon
radioactive übernahm - wie auch zuvor - den Menschen und Dekon beobachtete ihn. Wenn der Berner Sennenhund Hilfe brauchen würde, würde der labrador jederzeit eingreifen. "Ich ziehe wohl menschen an." knurrte er zu sich selbst und sah zu Momo, die hinter einem gebüsch kauerte. "Keine Angst, er schafft das schon. Aber ohne einen Kampf werden wir alle getötet. auch du, Bambina." flüsterte er ihr zu. Dieses Wort ahtte er irgendwie bei seinen früheren Menschen aufgeschnappt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Australian Kelpie
avatar


FP : 1759


BeitragThema: Re: Fluss   Fr Mai 02, 2014 7:55 pm

Die Austrailian Kelpie Hündin hörte zwar nur etwas leise durch die Kampfgeräusche was der Labradorrüde sagte aber sie verstand trotzdem was Dekon sagte. Und blieb in ihrem Versteck, sie sah dem Kampf zu, aber nach einer weile schloss sie die Augen um das Blut von dem Menschen nicht sehen zu müssen, zwar hatte dieser Mensch versucht sie zu töten oder wollte sie töten aber das ganze Blut sehen zu müssen war schon schrecklich für die schwarze Hündin. Sie war es nicht gewohnt so viel Blut zu sehen. Die Hündin hatte ihre Augen geschlossen und hörte somit nur den Kampflärm und roch das Blut. Und sie hoffte das der Kampf bald vorbei sein würde, der Mensch fort gehen würde oder so und sie halt einfach in Ruhe lassen würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Labrador
avatar


FP : 1702


BeitragThema: Re: Fluss   Sa Mai 03, 2014 9:04 am

Dekon
Er stand neben Momo. "Komm schon, du schaffst das." flüsterte er ihr zu, während er an ihr vorbeiging und den Menschen wütend anbellte. Dieser kam wieder an die Oberfläche, schnappte nach Luft, riss sich von Radioactive los und rannte davon. "Ohne ihre Waffen können die nichts und werden wieder zu den Feiglingen, die sie davor schon waren." knurrte Dekon. Auch dieser Mensch hatte eine Blutspur hinterlassen. "wir sollten uns ausruhen." mit diesen Worten legte er den Kopf auf die Pfoten und starrte auf das Wasser des Flusses.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Berner Sennenhund
avatar


FP : 1745


BeitragThema: Re: Fluss   So Mai 04, 2014 2:19 pm

Radioactive konnte nur den Kopf schütteln. Als der Mensch sich los riss, riss er auch einen Backenzahn aus dem maul des Rüden.Doch der kleine Schmerz machte ihm Nichts. der Kampf hatte die Wunden des Vortags wieder aufgerissen und sie Bluteten nun wieder. Bei dem Sprung in den Fluss hatte Radioactive sich noch Schrammen an seinen Pfoten-Balle zugezogen, schrammen die von den teils scharfen Steinen kamen, die unter dem Wasser lauerten. Wenn du willst, das ich dir das Kämpfen und Jagen beibringe, müsst du schon einen gewissen Einsatz zeigen! Drang ein Tiefes, Saures Knurren aus der kehle des Großen Berner Sennrüden, als er an dem Labrador vorbeiging. Seine Augen wandte er zu Momo, die sich im Busch versteckt hielt, Und komm mir nicht mit: "Aber sie hat es ja Auch nicht!" Sie verteidige ich ja auch, also wenn du friedlich mit mir Zusammenleben willst, würde ich mich auch mal an Kämpfen beteiligen und nicht gleich weggehen, sobald ich dort bin!
Am Verlassenem bau angekommen ließ er sich nieder und wollte Grade seine Wunden Säubern, als er ein rascheln und die rufe von menschen vernahm. Nicht schon wieder!? Dachte er nur und Rappelte sich wieder auf. Kurz Schüttelter er seinen Müden, gezerrten Leib und sprang aus dem Bau, einer der Zurückkommenden Menschen entgegen. Wie er feststellte war dieser mensch allein und es war der Mensch, mit dem er zuvor schon gekämpft hatte. Radioactive hatte es jedoch satt mit diesen Menschen Kämpfen zu müssen und bereitete allem ein ende, indem er sich, mit gefletschten Zähnen und Gesträubtem Fell, auf den zweibeiniegen Stürzte. Mit einem Lauten Platschen Landeten die Beiden Konkurrenten im Wasser, jedoch in einer tieferen, Größeren Pfütze und nicht im Fluss. Radioactive verlagerte sein Gewicht auf die Brust und auf den Kopf des Menschen und Drückte mit aller Kraft den Kopf unter Wasser. Der mensch wannt sich unter dem Schwarzen rüden, jedoch blieb Radioactive so wie er ist. Als das Zucken des menschen weniger wurde ließ er ab. der Mensch Zog sich selbst mit letzter Kraft aus dem Wasser und begann Jämmerlich zu Heulen und den Hund anzuflehen. Die Klamotten des Zweibeiners waren vom Kampf zerrissen und der Mensch mit Blut und Wasser Überstromt. Betteln bringt nichts, Menschlein! drang ein Letztes Knurren aus der kehle des Berner Sennhund Rüden, eher er sich auf den Menschen warf und ihn Mit seinen kräftigen Kiefern erstickte. ein letztes Zucken kam von dem menschen, eher sein Kopf auf dem Boden Knallte. Radioacktive sand hecheln über dem toten leib des menschen, Sauer und Befriedigt.


[Ich wollte Radio halt eben mal einen Menschen Killen lassen;; Bestimmt toll zu sehen wie ein übergroßer Berner Sennenhund einen Menschen in einer Pfütze fast ertränkt und danach Erstickt X.X)


Radioactive Theme-Song:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: Fluss   

Nach oben Nach unten
 

Fluss

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Wässer (Fluss)
» Territorienbeschreibung + Beutetiere
» Flussclan - Am Fluss
» Watership Down - Unten am Fluss
» Trittsteine am Fluss

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forgotten :: Wichtiges :: Natur-